German 14

New PDF release: Agrarpolitik in der EG — Markt oder Lenkung?: Die Ursachen

By Willem Günnemann

ISBN-10: 3531115650

ISBN-13: 9783531115658

ISBN-10: 3663145158

ISBN-13: 9783663145158

(1) Entgegen einer weitverbreiteten Auffassung hatte die Integration des Agrarsektors in den Gemeinsamen Markt keine Primarfunktion, sondern sie battle eine notwendige Erganzung und Folge der in anderen Sektoren bereits weiter fortgeschrittenen Vereinheitlichung der Markte (vgl. S. three ff.). Die heutige scenario auf dem Agrarsektor der EG entspricht in wesent lichen Teilbereichen nicht den im EWGV festgelegten Zielen und Grundsatzen. Nur in einem Bruchteil der landwirtschaftlichen Betriebe werden Einkom males erwirtschaftet, die denen vergleichbarer Berufe entsprechen bzw. sogar erheblich ubersteigen. In den einzelnen Mitgliedslandern der EG schwankt der Anteil dieser Betriebe zwischen rd. 12 % in der BRD und knapp 30 % .in Frankreich (vgl. Tabelle 1, Seite 19). Werden nur die Vollerwerbsbetriebe berucksichtigt, so erreichen von diesen in der BRD in den Wirtschaftsjahren 1976/77 und 1977/78 nur knapp 22 % das Ver9leichseinkommen (vgl. S. 23). Fur die Gruppe der Marktfruchtbetriebe der BRD ergab sich fur das Wirt schaftsjahr 1977/78 ein Verhaltnis von 1: 34 zwischen den durchschnitt lichen Einkommen des unteren und oberen Einkommensviertels (vgl. Seite 22). Es kommt noch hinzu, dass sich die intrasektoralen Einkommensdiskrepanzen der Landwirtschaft langfristig weiter verscharfen. Dies vor allem dann, wenn globale Forderungsmassnahmen der EG oder der Einzelstaaten angewandt werden. Es ist deshalb auch ungerechtfertigt, wenn von einer "durchschnitt lichen" Einkommenssituation oder -entwicklung ausgehend Preis- und Einkom mensforderungen gestellt werden bzw. die Lag e der L a n - wir t s c h a f t beschrieben wir

Show description

Read or Download Agrarpolitik in der EG — Markt oder Lenkung?: Die Ursachen des Versagens der EG—Agrarpolitik und mögliche Alternativen PDF

Similar german_14 books

Die Eisen- und Manganerze Osteuropas - download pdf or read online

This scarce antiquarian e-book is a facsimile reprint of the unique. as a result of its age, it can comprise imperfections comparable to marks, notations, marginalia and wrong pages. simply because we think this paintings is culturally vital, we now have made it to be had as a part of our dedication for shielding, maintaining, and selling the world's literature in reasonable, top of the range, sleek versions which are actual to the unique paintings.

Get Kunst macht Stadt: Vier Fallstudien zur Interaktion von PDF

Mit Geleitworten von magazine. Dr. Wolfgang Förster, DI Thomas Madreiter und Univ. -Prof. DI Lilli Licka

Download e-book for kindle: Außenseiter: Zur Soziologie abweichenden Verhaltens by Howard S. Becker

​„Der Mensch mit abweichendem Verhalten ist ein Mensch, auf den diese Bezeichnung erfolgreich angewandt worden ist; abweichendes Verhalten ist Verhalten, das Menschen als solches bezeichnen“: Es ist einer der klassischen Sätze der Devianzsoziologie in einem der Klassiker des Feldes. Howard S. Becker betont fernab von alten und simplistischen Fragen danach, „warum Menschen Regeln brechen“, welche Situationen und welche Prozesse dazu führen, dass Menschen in Positionen geraten, in denen sie als „Regelbrecher“ betitelt werden, wie sie mit diesen Positionen umgehen und sich auch gegen diese wehren.

Extra resources for Agrarpolitik in der EG — Markt oder Lenkung?: Die Ursachen des Versagens der EG—Agrarpolitik und mögliche Alternativen

Sample text

42 - Schaubild 4 Entwicklung des Arbeitskräftebesatzes je 100 ha LF in den 6 Gründungsländern der EG 27 Anzah 1 der AK je 100 ha 26 25 24 23 \ \ 22 \ 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 -------- 10 ---. NL --, ,, -- -', , 9 " ,, -, .......... " ,, - LUX 8 BRD B 7 6 5 _- - ...... _- ~ ______~____~__~______~______. __-_-~. 3. B. Antitrustgesetze in den USA und Kartellgesetze in der BRD) eine ständige Zunahme der Konzentration und Zentralisation konstatiert werden kann (vgl. Galbraith, 34, S. 114 f.

70 ' ,,I 10 - 20 . I I , über 100 f \ f 'J \ \ 60 5 - 10 50 40 30 2 - 5 20 10 o~------------~------------~------~----~------~ 1882 1907 1933 1949 1960 1975 X)bis incl. 1933 Betriebsgröße in ha, 1949 u. 1960 in ha landwirtschaftlicher Nutzfläche (lN), 1975 in ha landwirtschaftlich genutzter Fläche (lF). Quelle: 220, Jahrg. 1966/67 und 1975 sowie Materialband zum Agrarbericht ~S. 14 und 15, 1977, S.

Fehlentwicklungen begründen sich deshalb aus der mangelhaften Fähigkeit der Politiker, ein den Problemen entsprechendes Instrumentarium richtigzu bedienen. Ob die Vermutung richtig ist, daß wesentlich auch noch andere Einflußgrößen die Entwicklungen auf dem Agrarsektor bestimmen und auch die Entscheidungen der politisch Handelnden dirigieren, soll nachfolgend näher untersucht werden. Dabei ist zunächst zu eruieren, welche Entwicklungen auf dem Agrarsektor und seinen Märkten aus der GesamtentwiCklung eines kapitalistisch organisierten Wirtschaftssystems zu begründen sind.

Download PDF sample

Agrarpolitik in der EG — Markt oder Lenkung?: Die Ursachen des Versagens der EG—Agrarpolitik und mögliche Alternativen by Willem Günnemann


by Charles
4.4

Rated 4.05 of 5 – based on 25 votes